Bicinium/Motette

Literatur-Empfehlungen

Daniel, Thomas (2002): Zweistimmiger Kontrapunkt – Ein Lehrgang in 30 Lektionen, Köln: Verlag Dohr.

Daniel, Thomas (2002): Kontrapunkt – Eine Satzlehre zur Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts, Köln: Verlag Dohr.

de la Motte, Diether (1983): Kontrapunkt – Ein Lese- und Arbeitsbuch, Kassel: Bärenreiter.

Krämer, Thomas (2012): Kontrapunkt in Selbststudium und Unterricht, Wiesbaden: Breitkopf&Härtel.

Menke, Johannes (2015): Kontrapunkt I – Die Musik der Renaissance, Laaber: Laaber.

Schubert, Peter (2007): Modal Counterpoint – Renaissance Style, New York: Oxford University Press. [Moderne, englischsprachige Adaption und Erweiterung des „Gattungs-Ansatzes“ von Joseph Fux von 1725.(Vgl. dazu: Dr. Philipp Toman]

Online

Improvisationsvorlagen zum Contrapunto alla mente, inklusive Tutorails und Aufnahmemöglichkeit (Website noch im Aufbau!): contrapunto.ch

Einführung in den zweistimmigen Kontrapunkt des 16. Jahrhunderts: https://musikanalyse.net/tutorials/kontrapunkt-einfuehrung/

Das Choralwiki als Datenbank für mehrstimmige Vokalsätze aus vielen Jahrhunderten: hier sind viele Notations- und Mididateien kostenlos erhältlich!

Melodieführung in der Vokalpolyphonie (Satzlehre.de)

Das (Instrumental-) Bicinium aus Organist*innen-Perspektive von Prof.in Christiane Michel-Ostertun (Herford/Heidelberg): (Weitere (allgemeine) Hinweise zu Videos finden sich hier.)

Studierende der Musikhochschule Mannheim singen verschiedene, er-improvisierte Modelle im Stile des 16. Jahrhunderts (Modelle werden jeweils angegeben!)

[Englisch] Beispiele zum erlernten der sog. 2. Gattung nach Joseph Fux – „Ganze gegen Halbe Noten“.

Die Methode, von Joseph Fux 1725 in seinem Buch „Gradus ad Parnassum“ vorgestellt, teilt die sog. „Regeln“ des Kontrapunkts zunächst nach rhythmischen Gesichtspunkten in sog. Gattungen/Spezien ein. Im anglo-amerikanischen Raum scheint sie noch stark vertreten zu sein (siehe auch: Peter Schubert in den Literatur-Empfehlungen).

Material/Übungen

Satzlehre.de: Cantus Firmi

Satzlehre.de: Melodieentwürfe

Satzlehre.de: Imitationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.